24.09.2018 Wir gehen neue Wege und wandern aus in ein anderes Land Richtung Osteuropa

Als erstes hier drei kleine Videos in denen ich erkläre warum wir unseren Standort wechseln und warum wir Spanien verlassen werden

Durch all unseren Erfahrungen und Erlebnisse des autarken Lebens und den versuchen der Selbstversorgung in Spanien wissen wir was erforderlich ist damit so ein unabhängiges Leben funktioniert und wirklich auf Dauer bestand hat. Vorher wären wir gar nicht dazu in der Lage gewesen eine wirklich funktionierende autarke Selbstversorger Gemeinschaft aufzubauen. Alles was wir sonst gemacht hätten wäre von vorn herein zum scheitern verurteilt gewesen wenn wir viele der unten angesprochenen Aspekte nicht bedacht hätten. 

Wir haben auf verschiedenen Grundstücken gelebt, auf unterschiedlichen Höhenlagen und haben mit verschiedenen Umgebungs, Boden, Wasser und Klimaverhältnissen zu tun gehabt. Wir kennen die Häuser in anderen Ländern und wissen jetzt genau unter welchen Kriterien wir neue Objekte auswählen. Wir werden jetzt einen neuen Lebensabschnitt beginnen und mit unsrem gesammelten Wissen den perfekten Ort für unser autarkes Selbstversorgerleben zu finden. Wenn euch unser Konzept gefällt und ihr mit dem Gedanken spielt auszuwandern, euer Schwerpunkt auf einer ökologischem, nachhaltigem und gesunden Lebensweise liegt könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Wir haben uns mehrere Länder die wir jetzt bereisen nach folgenden Kriterien ausgesucht:

  • Ein Land in Europa da es am effektivsten und einfachsten zu realisieren ist. Mit einer geringen Entfernung nach Deutschland, realisierbaren Autofahrten und günstigen Flügen dahin
  • Ein Eu Land vereinfacht die Reisen und den Kontakt zu unseren Familien, Freunden und Bekannten in Deutschland.
  • Ein Land mit einer Politik ohne Zwangsabgaben wie GEZ und Co, ohne lange Schulpflicht und ohne übertriebene Steuern
  • Ein Land welches wirtschaftlich und Industriell noch Jahrzehnte zurück liegt, wie Deutschland in den 60er/70er Jahren
  • Ein Land mit wenig oder besser keinen Atomkraftwerken
  • Ein Land mit wenig Armee und Kriegsgerät welches das sich nicht an Kriegen beteiligt
  • Ein Land mit einer geringen Bevölkerungsdichte
  • Ein Land mit geringer Bevölkerungsreduktion (siehe Deagel Liste Prognosen bis 2025)
  • Ein Land in dem Firmen wie Monsanto & Co noch keinen Fuss gefasst haben
  • Ein Land das so viel Platz hat das sich viele gleichgesinnte Menschen im Umkreis niederlassen können
  • Ein Land mit geringen Lebenserhaltungskosten, und günstigen Konditionen für Lebensmittel, Kleidung, Baustoffe, Internet, Benzin, Fahrzeuge, Versicherung, Steuern usw.
  • Ein Land wo Grundbesitz noch bezahlbar ist
  • Ein Land mit einem idealen 4-Jahreszeiten Klima, ein langer warmer Sommer, richtigen Winter und kurzen Übergangszeiten
  • Ein Land in dem die Menschen ihre Gärten und Felder weitgehend ökologisch bearbeiten
  • Ein Land mit gutem Grundwasser, vielen Quellen, sauberen Flüssen und Seen
  • Ein Land mit viel unberührter Natur, mit grünen Wäldern, saftigen Wiesen und sauberer Luft. 
  • Die Länder die wir uns als erstes ansehen werden sind Bulgarien und Rumänien

Alle Grundstück die wir uns ansehen werden gleich vor Ort analysiert  und ausgewertet:

  • Lage und Umfeld 
  • Wir testen das Wasser, PH Wert, PPM, Radioaktivität, Nitrat
  • Wir analysieren den Boden auf: Dichtigkeit, pH Wert, Temperatur, Feuchtigkeit und Umgebung-Sonnenlicht-Intensität
  • Wir messen die Strahlungen von EMF-Verschmutzung:Wechselstrom-Magnetfeld, Wechselstrom-Elektrofeld und Radiowellen/Mikrowellen. Hintergrundstrahlung für das Aufspüren von radioaktiv verseuchten Böden, Gegenständen, Lebensmitteln und Baustoffen, Beta-, Gamma- und Röntgenstrahlung,
  • Wir testen Obst und Gemüse auf dem Grundstück auf Nitrat und radioktive Strahlung
  • Alle Messungen werden auf dem Grundstück und im näheren Umfeld durchgeführt

So ist gewährleistet das wir eine saubere unbelastete Regionen und Grundstücke finden die für ein wirklich gesundes und zukunftsweisenden autarkes Selbstversorger-Leben geeignet sind.

 

Die Gemeinschaft:

Wir leben in einer Region als Nachbarn zusammen, zwischen den Grundstücken natürliche Freiflächen so das jeder seinen Freiraum ohne direkte Nachbarn um sich herum hat, es sein denn es ist gewünscht oder an einigen Stellen Bautechnisch nicht anders möglich. Jeder hat so seine Privatsphäre und hat auch keinerlei feste terminliche Verpflichtungen der "Gemeinschaft" gegenüber. Jeder lebt sein eigenes Leben, hat seinen eigenen Garten und geht so in die Eigenverantwortung über sein Leben. 

Geplant ist ein Gemeinschaftsgebäude mit einer Küche, Waschmaschinen usw.. Wen man Lust hat kocht man mit den anderen Zusammen, wenn nicht kocht man zuhause, alles kann nichts muss. Genauso mit den Waschmaschinen, manche waschen lieber im Gemeinschaftshaus und manche lieber mit ihrer eigenen Waschmaschine zuhause. Auch hier gilt wie bei allen, alles kann und nichts muss. Es gibt keine festen Verpflichtungen oder Vorschriften, die persönliche Freiheit steht immer im Vordergrund

Dieses Projekt ist für alle Menschen gedacht die mit lieben gleichgesinnten Menschen als Nachbarn in einer Region leben möchten. Menschen die sich mit ihren Können und ihren Fähigkeiten helfen und unterstützen, ohne dafür etwas zu verlangen. Das hat für alle den Vorteil das wir immer weniger kaufen brauchen je grösser unsere Gemeinschaft wird. Dadurch brauchen wir immer weniger Geld und wir werden immer unabhängiger von der Industrie und dem System. So ein perfektes Leben geht nur zusammen, als Familie oder in einer kleinen Gemeinschaft ist das nicht möglich da man immer auf Hilfe von aussen angewiesen für alles was man selber nicht hat oder kann. So müssen wir für viele Dinge immer teuer bezahlen wodurch kein freies und unabhängiges Leben möglich ist. Das ist der mit Hauptgrund warum eine Gemeinschaft oder nennen wir es ein Dorf mit vielen Gleichgesinnten aufgewachten Menschen Sinn macht.

Wenn wir anderen Menschen aus unserer Nachbarschaft helfen dann tun wir das mit dem was wir am besten können und was uns wirklich Spass und Freude macht. Und die Menschen die uns helfen die machen das auch weil ihnen das Freude macht. Jeder von uns braucht nur das tun was er am besten kann und braucht sich nicht mehr mit arbeiten abgeben zu denen er eigentlich keine Lust hat. Dadurch gehen wir nicht mehr unserer Arbeit sondern unserer Berufung nach. Und so brauchen wir nicht mehr 8 Stunden am Tag nach der Uhr für andere Menschen zu arbeiten. Wenn wir eine Stunde am Tag für unsere Mitmenschen einsetzen reicht es damit wir alle gut leben können bei freier Zeiteinteilung. So das zum Grundkonzept, jetzt geht es darum wie unser "gemeinschaftliches" Leben abläuft.

Nahrung

Keinem Menschen darf man vorschreiben was er isst, das ist jedem Menschen selber überlassen. Wer Vegan leben möchte:bitte schön, wer Vegetarisch leben möchte:bitte schön, wer Fleisch isst:bitte schön, es gibt keinerlei Vorschriften bezüglich was jemand essen darf und was nicht. Das alles spaltet uns Menschen nur und teilt uns in verschiedene Gruppen ein. Wir leben für ein friedliches miteinander aller Menschen.

Erfahrung und Können

Ob jemand Ahnung vom Obst und Gemüseanbau hat oder nicht das ist egal. Es ist sogar wichtig Menschen mit den verschiedensten Fähigkeiten in einer Gemeinschaft zu haben. Mit 50 Gärtnern würde so ein unabhängiges Leben nicht funktionieren da dann nur der Part mit der pflanzlichen Ernährung abgedeckt wäre. Jeder der möchte legt sich einen Obst und Gemüsegarten an und wer keine Ambitionen dazu hat der macht das eben nicht. Dafür hat Er oder Sie andere Qualitäten mit denen sie helfen und und bekommen das Obst und Gemüse von den andren. Nichts ist Pflicht oder Zwang, das hat oberste Priorität. 

Selbstversorgung

Eines unserer Ziele ist es das wir uns irgendwann komplett selber mit Nahrung und Trinkwasser versorgen können. Auch hier ist es wichtig das wir Menschen mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und Nahrungsquellen haben. Ich denke einen Obst und Gemüsegarten legt sich fast jeder an, dann haben die einen Bienen die anderen nicht, ein paar haben Hühner die anderen nicht, jemand anders hat die Kühe für die Milch usw.. Um sich komplett selber zu versorgen reicht es nicht aus nur Obst und Gemüse anzubauen. Wichtig sind Kalorien und da steckt nicht so viel in dem Obst und Gemüse drin. Deshalb ist es wichtig ein Getreidefeld zu haben und gerade für die Veganer sind Nussbäume usw. wichtig um den Kalorienhaushalt aufzufüllen. Wenn die lebenswichtigen Kalorien nur durch Obst und Gemüse zu sich genommen werden würden müssten wir locker 4 Kilo am Tag essen, ich denke das schafft keiner von uns. Deshalb ist es wichtig alle Bereiche abzudecken, für die Veganer, für die Vegetarier und für die Fleischesser. 

Sicherheit

Zum Punkt Sicherheit möchte ich sagen das wir diese in unserem Konzept mit berücksichtigt haben. Gehen wir in ein fremdes Land in dem durch Armut mehr Diebstähle, Einbrüche usw. stattfinden ist es besser das man mit vielen Menschen an einem Ort im selben Umkreis wohnt. Wenn fast unsere gesamte Nachbarschaft aus gleichgesinnten Menschen besteht ist das auch unsere Sicherheit. Eine Familie allein oder eine kleine Gemeinschaft kann sehr viel leichter bestohlen oder gar überfallen werden als eine grosse Gemeinschaft. Schon die Anwesenheit vieler gleichgesinnter Menschen im Umkreis gibt uns allen Sicherheit. Das ist mit ein Grund warum eine grosse Gemeinschaft in einem fremden Land auch Sicherheit bedeutet. Und ich möchte noch betonen das ich mir einige Menschen angehört habe die in diesen Ländern leben und viele können das nicht bestätigen, ganz im Gegenteil. Fast immer höre ich das die Einheimischen sehr nett und hilfsbereit sind. Mann soll nicht immer alles glauben was man in den öffentlichen Medien zu hören bekommt und sollte sich immer selber ein Bild machen. Auch unterstützen wir die einheimischen hilfsbedürftigen Menschen in unserem Umkreis so das dadurch Diebstähle und andere Verbrechen die aus reiner Not entstanden sind keinen Bestand mehr haben werden. 

Ziele

Ein wirklich friedliches, freies und unabhängiges Leben im Einklang mit der Natur zu führen ist unser Ziel. Um wirklich unabhängig vom System und der Industrie zu sein bedarf es Menschen mit den Unterschiedlichsten Fähigkeiten in der Nachbarschaft. Das sind nur einige Beispiele: Schneider, Koch, Schuster, Automechaniker, Klempner, Maurer, Zimmermann, Zahnarzt, Tierarzt, Landwirt usw.. Nur so ist es gewährleistet das wir alle wirklich mit allem was Lebenswichtig und Notwendig ist versorgt sind. Alles andere ist Augenwäscherei wenn man ausser der Selbstversorgung für alles was man braucht teuer bezahlen muss, das ist dann kein freies autarkes Selbstversorgerleben.

Kapital

Bitte bedenkt das ihr für die Auswanderung etwas Eigenkapital benötigt was momentan leider noch erforderlich ist. Für Menschen ohne Eigenkapital oder ein geregeltes Einkommen ist dieses Konzept leider nicht geeignet. Aber im Gegensatz zu fast allen anderen ähnlichen Projekten kann man hier schon mit einer kleinen Summe ein altes renovierungsbedürftiges Häuschen kaufen bis 5000 Euro. Wer eine kleine Rente oder ein kleines festes Einkommen von ein paar Hundert Euro hat der hat in diesen Ländern schon ausgesorgt. Und je schneller diese Gemeinschaft wächst um so weniger Geld brauchen wir alle.

Aber auch für mittellose Menschen arbeiten wir an Lösungen um ihnen den Start für die Auswanderung ermöglichen, nur das hat nichts mit diesem Projekt zu tun. Für die Menschen die es aus eigener Kraft nicht schaffen auszuwandern entwickeln wir gerade ein eigenes Konzept welches spätestens bis Ende des Jahres veröffentlicht wird.

Nachtrag

Ob wir ein Land in Europa finden das all diese Kriterien erfüllt können wir erst nach unserer Reise sagen wenn wir die Länder besucht haben und auch mit den Menschen gesprochen haben die da schon länger leben und uns von ihren Erfahrungen berichten. Wir werden das beste Land raussuchen das alle oder die meisten Kriterien erfüllt. 

Dabei sein

Wer mit dem Gedanken spielt auszuwandern, sich von unserem Konzept angesprochen fühlt, und mit uns und anderen gleichgesinnten Menschen zusammen ein neues Leben beginnen möchte der kann sich gerne bei uns melden. Und bedenkt bitte, die ersten werden die schönsten, günstigen Häuser und Grundstücke bekommen. Wer zu lange wartet dem entgehen die wahren Schnäppchen. Wer abwartet um sich ins gemachte Nest zu setzen der bekommt leider nur das was keiner bis jetzt haben wollte oder eventuell gar nichts in der Nähe. Ich schreibe das nur weil ich jetzt schon höre: schade wäre ich blos eher gekommen, hätte ich das vorher gewusst usw., eben die alte Leier. Wer den Beitrag vernünftig gelesen hat der verfügt auch über diese Informationen.

Wichtig bitte lesen

Bitte bedenkt das wir nicht die Grundstücke bei uns in der Umgebung für euch suchen werden und auch selber keine Grundstücke verkaufen. Wir werden nach unserer Reise Land und Ort bekannt geben an dem wir uns niederlassen und suchen da ein Grundstück für uns. Wir suchen unseren neuen Standpunkt natürlich so aus das um uns herum viel Land und Häuser frei sind die man erwerben kann, nur da müsst ihr euch dann selber drum kümmern, wir machen das ja auch für uns. Wir haben schon die ganze Vorarbeit des Konzeptes geleistet und machen jetzt die Reise die uns auch ganz viel Zeit und natürlich auch Geld kostet. Freie Objekte die uns angeboten werden veröffentlichen wir selbstverständlich auf unserer Homepage. Es wird bestimmt auch möglich sein zusammen viel Land zu kaufen an einem Ort was oft am günstigsten ist. Da bietet es sich an zusammen zu legen und gleich gemeinschaftlich etwas grösseres zu kaufen. Wer weiss vielleicht bekommen wir ein altes Dorf oder ähnliches genaues wissen wir erst nach unserer Reise. 

Schreibt mir eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktiert mich einfach per Telefon oder über Whats App unter der Nummer 0034 634 09 65 74

Copyright © 2014. Alle Rights Reserved.

Besucher: Heute 33 - Gestern 93 - Woche 665 - Gesamt 1237301